Und dann kam Karl May

Karl-May-Film- und Bühnenstars erzählen aus ihrem Leben

 

Ralf Bausch / Jutta Laroche

CBK 068

308 Seiten

Paperback: 24,95 EUR

ISBN 978-3-932053-82-5

 

20 Farbseiten

Bilder und Interviews

 

Es war eine schöne Zeit, die Zeit der Karl-May-Filme. Wenn im Kino das Licht ausging und das Constantin-Logo über die Leinwand flimmerte, begleitet von der typischen musikalischen Untermalung, die träumen ließ. Musik, die Spannung und Vorfreude weckte. Und es sind immer noch schöne Augenblicke, im Zuschauerraum einer Freilichtbühne zu sitzen und darauf zu warten, Winnetou und Old Shatterhand hautnah erleben zu dürfen.

Karl May starb im Jahre 1912. Anlässlich seines hundertsten Todestages haben die Autoren dieses Buches Karl-May-Stars befragt, ehemalige und aktuelle, und ihre Antworten aufgeschrieben. Freuen Sie sich auf 24 Interviews und auf schöne Fotos von Frauen und Männern, die alle irgendetwas mit Karl May verbindet.

 

Interviews im Buch von:

Mario Adorf, Christopher Barker, Artur Brauner, Arthur Brauss, Martin Böttcher, Pierre Brice, Karin Dor, Chris Howland, Herbert Lom, Leonardo Putzgruber, Dunja Rajter, Bill Ramsey, Siegfried Rauch, Gustavo Rojo, Ingeborg Schöner, Marie Versini, Jean-Marc Birkholz, Matthias M., Götz Otto, Meinolf Pape, Joshy Peters, Fred Rai, Erol Sander und Martin Semmelrogge.